paediatriePädiatrie

Ausführliche Diagnostik von Wahrnehmungs- und Entwicklungsverzögerungen
mehr erfahren ...

kopfNeurologie

Behandlung nach Tumoren, Schlaganfall, Neuropathien, Störungen der Hirnleistung
mehr erfahren ...

haendeHandtherapie

Behandlung bei Frakturen und Sehnenverletzungen im Bereich Unterarm und Hand
mehr erfahren ...

Neurologie

Im Vordergrund stehen die Erhaltung bzw. das Wiedererlernen von bereits erworbenen Fähigkeiten - denn das bedeutet Lebensqualität für den Patienten. 
Nach einer differenzierten Befunderhebung stellen wir einen Behandlungsplan mit entsprechenden neurologischen Therapiemaßnahmen auf.
Je nach Art der Erkrankung wird zum Beispiel der Gebrauch von Hilfsmitteln des Alltags intensiv trainiert (Küche, Essen, etc.). In diesem Zusammenhang halten wir die ausgiebige Beratung von weiteren Familien- oder Haushaltsmitgliedern für wichtig.

Nach ärztlicher Verordnung u.a. bei:

  • Schlaganfall mit Halbseitenlähmung
  • M. Parkinson
  • Schädelhirntrauma
  • Multiple Sklerose
  • Demenz (z. B. Alzheimer)
  • ALS
  • Z.n. Tumoroperationen
  • Ataxie
  • periphere Nervenschädigungen
  • neuropsychologische Störungen
  • Rückenmarksläsionen / Querschnittlähmungen
  • Stoffwechselerkrankungen (Diabetes)
  • Neuropathien

 

Folgende Therapiemethoden kommen zum Einsatz:

  • Bobath-Konzept
  • Spiegeltherapie
  • Affolter
  • Kognitiv-therapeutische Übungen nach Perfetti
  • ADL-Training
  • AOT (Alltagsorientierte Therapie)
  • sensorische Intergrationstherapie
  • Kommunikationstraining
  • graphomotorisches Training
  • Johnstonschiene

 

Wiedererlernen von folgenden Funktionen:

  • Selbstversorgung, häusliches Leben
  • Kochen wieder erlernen, gegebenenfalls mit Hilfsmitteln oder Umbau der Küche
  • Körperpflege, wie dem selbständigen Waschen, Duschen und Anziehen, aber auch Schminken und Nägel lackieren
  • Anziehtraining (wie z.B. Strümpfe anziehen)
  • Mobilität (wie Auto fahren und öffentliche Verkehrsmittel nutzen)
  • Kommunikation
  • Arbeiten am Computer und Internet
  • schreiben wieder erlernen
  • Gedächtnisleistung
  • Orientierung
  • Aufmerksamkeit
  • Problemlösung, Zeitplanung
  • Gleichgewicht
  • Kraft, Muskeltonus, Spastik
  • Freizeitgestaltung
  • liebgewonnene Hobbys (wie stricken, angeln) wiederausführen lernen, aber auch neue Tätigkeitsfelder finden
  • Wiedereingliederung in das Berufsleben

 

Ziele der Behandlung:

arrow-gMaximum an Lebensqualität sichern
arrow-ggrößtmögliche Selbständigkeit erreichen
arrow-gschmerzfreie Bewegungen

 
 
 

Neuer Standort

Ab 26. September bezieht unsere Ergoptherapie Praxis neue Räume in der Frankfurter Strße 47. 

Ergotherapie News

Neuer Mitarbeiter: Wir sind schon sehr gespannt, demnächst wird ein Therapiehund unser Praxisteam verstärken.

Praxis Offenbach

Praxis für Ergotherapie und Rehabilitation
Jens Beckmann
Frankfurter Str. 47 | 63065 Offenbach am Main
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!